Self-organization needs Leadership

17 Mai 2019
13:25 - 14:10
Room 1

Self-organization needs Leadership

Selbstorganisation braucht Orientierung. Scrum-Teams, Kanban-Teams, sogar Holocracy Circles brauchen einen Zweck und eine Vision und jemanden, der sie führen und befähigen kann. Führung – nicht Führungskräfte sind in Umgebungen, in denen Teams selbstverwaltet und hyperproduktiv werden sollen, noch wichtiger. Die meisten Unternehmen haben Teamleiter und andere Manager auf verschiedenen Ebenen. Ihre Rolle muss sich in Organisationen ändern, die den agilen Weg gehen wollen. Und sie sind es, die aktiv an der Transformation zu einer flexiblen Organisation mitwirken müssen, die den Anforderungen des digitalen Sturms gewachsen ist, der immer mehr traditionelle Geschäftsmodelle zerstört. Damit ist die Rolle des mittleren Managements in agilen Organisationen ziemlich klar: Sie müssen ein Umfeld schaffen, das die Selbstorganisation fördert. Aber was bedeutet das wirklich – wie wird sich das Verhalten der mittleren Führungskräfte ändern? Die gute Nachricht: Die notwendigen Maßnahmen sind einfach! Sie erfordert jedoch einen Paradigmenwechsel aller Beteiligten.

  • Erstens – müssen sie anfangen zu führen, sich aber als Gastgeber verstehen, die ihren Teams dienen.
  • Zweitens – die Notwendigkeit, sich in ihre Teams einzubringen – eine Kultur der Leistung und Wertschätzung durch Neurowissenschaften zu schaffen.
  • Drittens – sie müssen Strukturen schaffen, die die Selbstorganisation fördern – durch den Einsatz der Art of Hosting und Management Frameworks wie Holacracy, Scrum und Kanban.
  • Viertens – sie müssen eine völlig neue Art der Anerkennung ihrer Kollegen durch positive Verstärkung schaffen.

Diese Präsentation wird in englischer Sprache gehalten.